Siebträgertuning der Gastroback Design Espresso Pro

Der normale Siebträger der "günstigen" Espressomaschinen wie bei meiner Gastroback oder z.B. der Isomac Giada besteht nur aus zwei Löchern und evtl. einer Kunststoffplatte mit Kanälen im inneren. Dadurch kann es passieren, dass bei unregelmäßigem Tampen aus einem Loch der Espresso nur tröpfelt und auf der anderen hat man den vollen Strahl.
Gut, bei einem doppelten Espresso (meine Lieblingszubereitung) ist das kein Problem, aber bei zwei einzelnen?



Das brachte mich auf die Idee, den Siebträger meiner Espessomaschine zu "tunen".


Vorher
So sieht der serienmäßige Siebträger der Gastroback Design Espresso Pro aus

nachher
Und so nach dem Umbau



Also, los gehts!
Hier ersteinmal die wichtigsten Utensilien:
Gewindebohrer für 1/4" Rohrgewinde, Siebträger, Reduziernippel 3/8" auf 1/4", Doppelauslauf.
Utensilien
Bohrer gibts im Werkzeughandel, Reduziernippel im Sanitärhandel, den Doppelauslauf habe ich von Espressoxxl.



Als erstes wird der Siebträger zerlegt, der Plastikmüll entsorgt. Den Federring nicht wegwerfen!
Zerlegt
Der hält auch in der getunten Version das Kaffeesieb.



Jetzt wird der Siebträger abgeklebt, damit er nicht verkratzt.
Abgeklebt



Dann mit einem Stufenbohrer (wenn vorhanden, ansonsten mit mehreren einzelnen Bohrern) auf 10mm aufbohren.
Stufenbohrer



Jetzt von innen (!!!) auf 11,5mm aufbohren, das ist die Lochgröße für den 1/4" Gewindebohrer.
11einhalb
Darauf achten, dass das Loch einigermaßen gerade sitzt, sonst ist der Auslauf hinterher schief!



So sieht der Siebträger aufgebohrt aus.
Gebohrt



Nun wird VORSICHTIG das Gewinde gebohrt. (ebenfalls von innen!)
Schneiden
Immer schön mit Öl arbeiten und den Gewindebohrer GERADE ansetzen!



So sieht der Siebträger mit Gewinde aus.
Geschnitten
Nun alles saubermachen und die ausgefressenenen Schnittkanten entgraten.



Der Nippel wird zur Probe ins Gewinde eingedreht - passt!
In die beiden ehemaligen Ausläufe habe ich 8-er Gewinde gebohrt und mit Teflonband
2 VA Madenschrauben eingedreht.
Nippel
Dann tauchte ein Problem auf:
Für den Reduziernippel
konnte ich das Teflonband nicht nehmen, weil es am Grat des Steges wegriß.
Das Gewinde war ein wenig zu kurz, das Ding war nicht dicht!
Was nun, den Steg am Siebträger etwas herunterfeilen - och nööö!



Also: Löten!
Gelötet
Ich habe von innen den Reduziernippel leicht verlötet.
Vielleicht hätte es auch eine Klebemöglichkeit gegeben, die hatte ich aber nicht.



Sooo, nun den Reduziernippel vorsichtig abschleifen, bis der Auslauf nach dem Festziehen gerade sitzt.
Geschliffen
Hier sieht man auch schön die Madenschrauben in den alten Ausläufen.



Nun Teflonband ums Gewinde wickeln, Auslauf aufdrehen - FERTIG!
Fertig



Nachteil: Jetzt brauche ich eine Halterung zum Tampen...
Seite



Mir gefällt er rrrrischtisch gut!
Vorne



Und das hats gebracht:
Kaffee
Zwei schöne Mäuseschwänzchen!


Fragen? - fragen!
   Wenn ich helfen konnte - freut mich!
Mehr Hilfe und Anregungen gibts bei www.Kaffee-Netz.de

Karlson